WIE FUNKTIONIERT

DIE AIRSTERIL®-

TECHNOLOGIE?

WIRKWEISE AIRSTERIL®

__________________

WIE FUNKTIONIERT DIE AIRSTERIL®- TECHNOLOGIE?

VIREN UND GERÜCHE ELIMINIEREN – HYGIENE OPTIMIEREN

Im Unterschied zu anderen Luftreinigern findet die Reinigung größtenteils außerhalb des Gerätes im Raum statt.

  1. Die Umgebungsluft wird durch das Gerät umgewandelt und mit sogenanntem Quadroplasma aufgeladen.
  2. Die geladenen Teilchen ziehen Bakterien,Viren und Mikroorganismen aus Luft und Oberflächen magnetisch an.
  3. Das ausströmende Plasma eliminiert zuverlässig Viren, Bakterien und Mikroorganismen.

VIREN UND GERÜCHE ELIMINIEREN – HYGIENE OPTIMIEREN

Nach diesem Grundsatz arbeiten die innovativen Systeme von AIRsteril®

Im Unterschied zu anderen Luftreinigern findet die Reinigung größtenteils außerhalb des Gerätes im Raum statt.

Das Airsterilgerät sollte in einem Raum in 2,10 m Höhe an der Wand oder an der Decke befestigt werden und benötigt einen Stromanschluss. Einstecken und fertig.

Zur Inbetriebnahme ist keine Installation oder Konfiguration notwendig. Für jede Raumgröße gibt es ein entsprechendes Gerät. Dabei ist der Luftreiniger äußerst wartungsarm.

Die UV-C Lampen haben eine Lebensdauer von ca. 9.000 Betriebsstunden. Das bedeutet, dass bei einem Geräteeinsatz von 8 Stunden/Tag für 5 Tage/Woche, die umgerechnete Lebensdauer 4,3 Jahre beträgt. Bei einem kontinuierlichen Einsatz beträgt die Lebensdauer gut 1 Jahr.

Finden Sie Ihr passendes Gerät für die entsprechende Raumgröße.

Vorteile der AIRsteril® Geräte


 kleiner und geräuschärmer als herkömmliche Luftreiniger

 dekontaminieren Luft und Oberflächen

 Hauptprozesse passieren außerhalb des Gerätes

 wartungsarm

Wirkungsweise AIRsteril®

Die einzigartige Technologie von Airsteril® beseitigt Viren, Bakterien und Gerüche nicht durch Filterung der Luft, sondern durch eine physikalisch-mechanische Wirkungsweise und unterscheidet sich dadurch grundlegend von anderen Luftreinigern.

Negativ geladenen Ionen ziehen die Krankheiterreger an und lassen deren Hülle durch Oxidation zerplatzen. Viren, Bakterien und Gerüche werden so zerstört bzw. eliminiert. Dieser Prozess läuft kontinuierlich ausserhalb des Gerätes ab und reinigt nicht nur die Luft, sondern auch alle Oberflächen.

Ein Teil der umgebenden Raumluft wird durch thermische Konvektion oder Lüfter (abhängig vom Gerätetyp) durch das AIRsteril® Gerät befördert. Im Gerät befinden sich eine spezielle UV-Lampe und ein hochwirksames Katalysatorgitter.

Was passiert im Gerät?

Die Umgebungsluft wird an der UV-C Lampe vorbeigeführt und zerstört die in der Luft enthaltenen Viren, Bakterien und Sporen.

Im nächsten Schritt wird mithilfe des Katalysatorgitters die in der Luft enthaltenen Wassermoleküle aufgespalten und in das Hydroxyl-Radikal (OH*) umgewandelt. Gleichzeitig wird ein Großteil des Ozons ionisiert und in Sauerstoffione umgewandelt.. Die Sauerstoff-Ionen verlassen nun mit dem Hydroxyl-Radikal (OH*), dem Ozon und der extremem reinen Luft das Gerät. Die Sauerstoff-Ionen bilden mit dem Ozon das sogenannte Quattro-Plasma.

Was passiert außerhalb des Gerätes?

Das ausströmende Plasma wirbelt durch die Raumluft und zieht Moleküle, Teilchen, Stäube, Bakterien und Viren magnetisch an. Sobald diese sich mit dem Plasma zu einem Cluster verbinden, setzt die stark oxidierende Wirkung ein und lässt alle Partikel (Viren, Sporen, Bakterien, etc.) buchstäblich zerplatzen.

Als Abbauprodukte bleiben Wasser, CO2 und Sauerstoff und eine geruchsfreie und saubere Luft zurück.

Wirkweise im Detail erklärt

AIRsteril® Funktionsweise

1.Die Umgebungsluft wird an der UV-C Lampe vorbeigeführt. Diese strahlt in zwei Wellenlängen (254nm + 185nm) und zerstört mit der 254nm Strahlung die in der Luft enthaltenen Viren, Bakterien und Sporen. Bei 185nm wird eine geringe Menge Ozon (O3) gebildet.

2.Im nächsten Schritt wird mithilfe des Katalysatorgitters die in der Luft enthaltenen Wassermoleküle aufgespalten und in das Hydroxyl-Radikal (OH*) umgewandelt. Gleichzeitig wird ein Großteil des Ozons ionisiert und in Sauerstoffione umgewandelt. Diese besitzen eine negative Ladung und ziehen andere positiv geladene Teilchen wie ein Magnet an. Dieser Effekt ist ähnlich dem, der entsteht , wenn man an die Haare an einem Luftballon reibt. Die Sauerstoff-Ionen verlassen nun mit dem Hydroxyl-Radikal (OH*), dem Ozon und der extremem reinen Luft das Gerät. Die Sauerstoff-Ionen bilden mit dem Ozon das sogenannte Quattro-Plasma.

3.Das ausströmende Plasma wirbelt durch die Raumluft und zieht Moleküle, Teilchen, Stäube, Bakterien und Viren magnetisch an. Sobald diese sich mit dem Plasma zu einem Cluster verbinden, setzt die stark oxidierende Wirkung ein und lässt alle Partikel (Viren, Sporen, Bakterien, etc.) buchstäblich zerplatzen. Dieser Vorgang wird auch auf Oberflächen von Objekten (z.B. Tische, Stühle, Schränke) durchgeführt.

4.Als Abbauprodukte bleiben Wasser, CO2 und Sauerstoff zurück. Dieser Vorgang geschieht fortlaufend so lange das Gerät in Betrieb ist und erreicht alle Winkel und Ecken des Raumes. Auf seinem Weg sinkt das Plasma zu Boden, da es schwerer als Luft ist.

Zurück bleibt eine geruchsfreie und saubere Luft.

AIRsteril® Technologie

Die umgebende Raumluft wird durch thermische Konvektion oder einen Lüfter (abhängig vom Gerätetyp) durch das AIRsteril Gerät befördert. Im Gerät befindet sich eine spezielle UV-Lampe und ein hochwirksames Katalysatorgitter. Durch das spezielle UV-Licht aus zwei Wellenbereichen werden alle Bakterien, Viren, Sporen, Mikroorganismen im Gerät abgetötet und Gerüche beseitigt.

Durch die Wechselwirkung des UV-Lichtes mit dem speziell abgestimmten Katalysatorgitter wird ein sogenanntes Quattro-Plasma erzeugt. Dieses Plasma entsteht aus ionisiertem Sauerstoff, kurzlebigem triatomischem Sauerstoff (Ozon) sowie Hydroxylradikalen. Es ist schwerer als die Umgebungsluft und legt sich so auf Oberflächen.

Es gelangt in nahezu jeden Winkel, wo es gezielt gesundheitsgefährdende und geruchsverursachende Mikroorganismen eliminiert. Auch die noch nicht durch das Gerät geleitete Umgebungsluft wird durch das Plasma-Sauerstoff-Hydroxyl-Gemisch gereinigt. Gerüche und die Geruchsquelle(n) werden so insgesamt zuverlässig und effizient beseitigt.

Wirkungsweise AIRsteril®

Die einzigartige Technologie von Airsteril® beseitigt Viren, Bakterien und Gerüche nicht durch Filterung der Luft, sondern durch eine physikalisch-mechanische Wirkungsweise und unterscheidet sich dadurch grundlegend von anderen Luftreinigern.

Negativ geladenen Ionen ziehen die Krankheiterreger an und lassen deren Hülle durch Oxidation zerplatzen. Viren, Bakterien und Gerüche werden so zerstört bzw. eliminiert. Dieser Prozess läuft kontinuierlich ausserhalb des Gerätes ab und reinigt nicht nur die Luft, sondern auch alle Oberflächen.

Ein Teil der umgebenden Raumluft wird durch thermische Konvektion oder Lüfter (abhängig vom Gerätetyp) durch das AIRsteril® Gerät befördert. Im Gerät befinden sich eine spezielle UV-Lampe und ein hochwirksames Katalysatorgitter.

Was passiert im Gerät?

Die Umgebungsluft wird an der UV-C Lampe vorbeigeführt und zerstört die in der Luft enthaltenen Viren, Bakterien und Sporen.

Im nächsten Schritt wird mithilfe des Katalysatorgitters die in der Luft enthaltenen Wassermoleküle aufgespalten und in das Hydroxyl-Radikal (OH*) umgewandelt. Gleichzeitig wird ein Großteil des Ozons ionisiert und in Sauerstoffione umgewandelt.. Die Sauerstoff-Ionen verlassen nun mit dem Hydroxyl-Radikal (OH*), dem Ozon und der extremem reinen Luft das Gerät. Die Sauerstoff-Ionen bilden mit dem Ozon das sogenannte Quattro-Plasma.

Was passiert außerhalb des Gerätes?

Das ausströmende Plasma wirbelt durch die Raumluft und zieht Moleküle, Teilchen, Stäube, Bakterien und Viren magnetisch an. Sobald diese sich mit dem Plasma zu einem Cluster verbinden, setzt die stark oxidierende Wirkung ein und lässt alle Partikel (Viren, Sporen, Bakterien, etc.) buchstäblich zerplatzen.

Als Abbauprodukte bleiben Wasser, CO2 und Sauerstoff und eine geruchsfreie und saubere Luft zurück.

Mehr Informationen

AIRsteril® Funktionsweise

1.Die Umgebungsluft wird an der UV-C Lampe vorbeigeführt. Diese strahlt in zwei Wellenlängen (254nm + 185nm) und zerstört mit der 254nm Strahlung die in der Luft enthaltenen Viren, Bakterien und Sporen. Bei 185nm wird eine geringe Menge Ozon (O3) gebildet.

2.Im nächsten Schritt wird mithilfe des Katalysatorgitters die in der Luft enthaltenen Wassermoleküle aufgespalten und in das Hydroxyl-Radikal (OH*) umgewandelt. Gleichzeitig wird ein Großteil des Ozons ionisiert und in Sauerstoffione umgewandelt. Diese besitzen eine negative Ladung und ziehen andere positiv geladene Teilchen wie ein Magnet an. Dieser Effekt ist ähnlich dem, der entsteht , wenn man an die Haare an einem Luftballon reibt. Die Sauerstoff-Ionen verlassen nun mit dem Hydroxyl-Radikal (OH*), dem Ozon und der extremem reinen Luft das Gerät. Die Sauerstoff-Ionen bilden mit dem Ozon das sogenannte Quattro-Plasma.

3.Das ausströmende Plasma wirbelt durch die Raumluft und zieht Moleküle, Teilchen, Stäube, Bakterien und Viren magnetisch an. Sobald diese sich mit dem Plasma zu einem Cluster verbinden, setzt die stark oxidierende Wirkung ein und lässt alle Partikel (Viren, Sporen, Bakterien, etc.) buchstäblich zerplatzen. Dieser Vorgang wird auch auf Oberflächen von Objekten (z.B. Tische, Stühle, Schränke) durchgeführt.

4.Als Abbauprodukte bleiben Wasser, CO2 und Sauerstoff zurück. Dieser Vorgang geschieht fortlaufend so lange das Gerät in Betrieb ist und erreicht alle Winkel und Ecken des Raumes. Auf seinem Weg sinkt das Plasma zu Boden, da es schwerer als Luft ist.

Zurück bleibt eine geruchsfreie und saubere Luft.

AIRsteril® Technologie

Die umgebende Raumluft wird durch thermische Konvektion oder einen Lüfter (abhängig vom Gerätetyp) durch das AIRsteril Gerät befördert. Im Gerät befindet sich eine spezielle UV-Lampe und ein hochwirksames Katalysatorgitter. Durch das spezielle UV-Licht aus zwei Wellenbereichen werden alle Bakterien, Viren, Sporen, Mikroorganismen im Gerät abgetötet und Gerüche beseitigt.

Durch die Wechselwirkung des UV-Lichtes mit dem speziell abgestimmten Katalysatorgitter wird ein sogenanntes Quattro-Plasma erzeugt. Dieses Plasma entsteht aus ionisiertem Sauerstoff, kurzlebigem triatomischem Sauerstoff (Ozon) sowie Hydroxylradikalen. Es ist schwerer als die Umgebungsluft und legt sich so auf Oberflächen.

Es gelangt in nahezu jeden Winkel, wo es gezielt gesundheitsgefährdende und geruchsverursachende Mikroorganismen eliminiert. Auch die noch nicht durch das Gerät geleitete Umgebungsluft wird durch das Plasma-Sauerstoff-Hydroxyl-Gemisch gereinigt. Gerüche und die Geruchsquelle(n) werden so insgesamt zuverlässig und effizient beseitigt.

Inbetriebnahme des Gerätes

Das Airsterilgerät sollte in einem Raum in 2,10 m Höhe an der Wand oder an der Decke befestigt werden und benötigt einen Stromanschluss. Einstecken und fertig.

Zur Inbetriebnahme ist keine Installation oder Konfiguration notwendig. Für jede Raumgröße gibt es ein entsprechendes Gerät. Dabei ist der Luftreiniger äußerst wartungsarm.

Die UV-C Lampen haben eine Lebensdauer von ca. 9.000 Betriebsstunden. Das bedeutet, dass bei einem Geräteeinsatz von 8 Stunden/Tag für 5 Tage/Woche, die umgerechnete Lebensdauer 4,3 Jahre beträgt. Bei einem kontinuierlichen Einsatz beträgt die Lebensdauer gut 1 Jahr.

Finden Sie Ihr passendes Gerät für die entsprechende Raumgröße.

Wirksamkeit des Gerätes

Die Wirksamkeit des Gerätes wurde durch ein umfangreiches Gutachten eines namhaftes deutsches Forschungsinstitut bestätigt. Das Gerät ist in der Lage nicht nur Bakteriophagen in der Raumluft effizient zu reduzieren, sondern auch Raumgifte wie Formaldehyd. Nach einer Wartezeit von 10 Minuten betrug die Reduktion der Bakterienphagenkonzentration 4,9 Log-Stufen/m3. Dies entspricht einer Keimreduktion von mind. 99,99%.

Finden Sie das richtige Luftreinigungs-Gerät für jeden Bereich.

Vergleich AIRsteril® zu Luftreinigern mit Hepafilter

Auf einen Blick:
AIRsterilLuftreiniger ( mit Hepa Filter )
Geräuschentwicklungneinja
Luftverwirbelungenneinja
Oberflächendesinfektion von Objekten im Raumneinnein
99,99 % Reduktion von Bakterien und Mikroorganismen
innerhalb von 10 Minuten
janein
Erfassung aller Verunreinigungen der Luft unabhängig von
Größe und Art
janein
Wechsel von kontaminierten Filternneinja
ServiceintervalleNach 9.000 BetriebsstundenJe nach Verschmutzung der Luft
Einhaltung Grenzwerte Schadstoffejaja
Noch mal im Detail:

1. Luftreinigung


AIRsteril

Das Airsterilgerät beginnt nach der Inbetriebnahme sofort mit der Produktion des Quattroplasmas und verteilt es in der Raumluft. Durch ein Prüflabor wurde bestätigt, dass innerhalb von 10 Minuten die Bakterienlast zu 99,99% zerstört werden konnte.
Geht man von einem kontinuierlichen Betrieb aus, so ist die Raumluft jederzeit nahezu virenfrei.

Luftreiniger

Luftreiniger können nur die Luft reinigen, die das Gerät durchläuft. In der einschlägigen Fachliteratur wird davon ausgegangen, dass die Luft 6x umgewälzt werden muss, bevor die Bakterienlast auf 99 % herabgesenkt werden kann. Je nach Kapazität des Gerätes kann das länger dauern.

2. Verwirbelungen


AIRsteril

Bei einem kontinuierlichen Betrieb werden fortlaufend Bakterien und Viren durch das Plasma zerstört. Sobald Personen den Raum betreten und „neues Virenfutter“ liefern, „zieht“ das Quattroplasma die neu hinzu gekommene Last automatisch an und zerstört sie kontinuierlich. Es kommt zu keinen Verwirbelungen verseuchter Aerosole.

Luftreiniger

Da Luftreiniger die Luft zur effektiven Arbeit ständig umwälzen müssen, entsteht automatisch ein mehr oder weniger starker Luftstrom im Raum. Betreten Personen den Raum, so kommt es zu Verwirbelungen und evtl. belastete Luft wird an den anderen Personen vorbeigeblasen. Dabei entsteht ein erhöhtes Risiko der Ansteckung.

3. Oberflächendesinfektion von Objekten


AIRsteril

Das Plasmacluster ist schwerer als die Luft und setzt sich mit der Zeit auf allen Oberflächen und Böden ab. Auch hier ist es noch aktiv und agiert in den oben beschriebenen Abläufen der Zerstörung. Bakterien und Viren auf Gegenständen haben keine Chance.

Luftreiniger

Luftreiniger können nur die bewegte Luft filtern. Es kann keine Flächendesinfektion erfolgen.

4. Geräuschentwicklung


AIRsteril

Man muss unterscheiden zwischen Geräten mit und Geräte ohne Lüfter. Die Produkte ohne Lüfter sind absolut geräuschlos. Die Luft wird durch thermische Konvektion eingezogen.
Die Geräteserien mit elektrischem Lüfter sind stärker und der Geräuschpegel beträgt 30 Dezibel.
Ein Kühlschrank ist etwa 55 dB laut, ein normales Gespräch wird mit 65dB geführt.

Luftreiniger

Je nach Kapazität und Dämmung entwickeln Lüfter eine Geräuschbelastung höher als 50 dB.

5. Erfassung aller Verunreinigungen der Luft unabhängig von Größe und Art


AIRsteril

Durch die chemischen Reaktionen werden alle in der Luft enthaltenen Schwebstoffe, Partikel, Viren und Bakterien – unabhängig von Ihrer Größe und Art – aus der Luft zerstört. Dies gilt zusätzlich auch für schlechte Gerüche.

Luftreiniger

Je nach Art und Durchlässigkeit des Filters können mehr oder weniger große Partikel aus der Luft gefiltert werden. Aber nicht alle Filter halten auch Bakterien und Viren zurück, sondern filtern nur Schwebstoffen aus.

FAQ´s

UV-C LICHT – IST DAS NICHT SCHÄDLICH?

UV-C LICHT – IST DAS NICHT SCHÄDLICH?

UV-C Licht kommt im Weltall vor, gelangt aber nicht bis zur Erdoberfläche, da es von unserer Atmosphäre absorbiert wird. Es handelt sich um ein kurzwelliges, sehr energiereiches Licht, das schon seit langer Zeit zur Desinfizierung eingesetzt wird, Es schädigt die Erbsubstanz von Viren, Bakterien und anderen unerwünschten Mikroben so stark, dass diese Organismen abgetötet oder vermehrungsunfähig werden – optimal wirken dabei Wellenlängen um 265 nm.

Trifft es beim Menschen auf die Haut, dringt es nicht sehr tief ein und hinterlässt nach einiger Zeit Bestrahlung nur einen Sonnenbrand. Gefährlicher wird es nur, wenn man direkt in die Lichtquelle schaut. Dann treten nach kurzer Zeit Beschädigungen an der Hornhaut auf.

Bei Airsteril befindet sich die UV-C Lampe in einem stabilen, geschlossenen Metallgehäuse. Es ist ausgeschlossen, dass UV-C Strahlen nach aussen dringen und Personen werden zu keiner Zeit einer UV-C Strahlung ausgesetzt.

OZON – WIEVIEL DAVON?

OZON – WIEVIEL DAVON?

Sauerstoff besteht normalerweise aus zwei Sauerstoff-Atomen. Ozon hingegen hat drei Sauerstoff-Atome. In der Luft zerfällt Ozon nach kurzer Zeit zu normalem Sauerstoff mit zwei Atomen. Ozon ist schwerer als Luft und sinkt zu Boden.

Ozon ist nur gesundheitsschädlich wenn es längere Zeit und in höheren Konzentrationen über die Lungen eingeatmet wird.

Die von Airsteril abgegebene Menge an Ozon liegt nachgewiesenermaßen * weit unter dem EU Grenzwert von 20 ppb. Es entsteht eine ähnliche Ozonkonzentration wie bei dem Betrieb eines Laserdruckers.

HYDRO – WAS? HYDROXYL (OH) DAS „WASCHMITTEL“ DER ATMOSPHÄRE

 HYDRO – WAS? HYDROXYL (OH) DAS „WASCHMITTEL“ DER ATMOSPHÄRE

Die Atmosphäre reinigt sich selbst (in begrenztem Maße) von Schadstoffen, einerseits durch Niederschlag, andererseits durch chemische Oxidation. Für die „chemische Selbstreinigungskraft“ oder „Oxidationskapazität“ der Atmosphäre spielt das Hydroxyl-Radikal, OH, als ein Baustein der Peroxy-Radikale eine zentrale Rolle. OH ist das bedeutendste Oxidationsmittel in der Atmosphäre. Es wird deshalb im obigen Sinne auch als „Waschmittel der Atmosphäre“ bezeichnet. OH entsteht hauptsächlich aus der Reaktion von elektronisch angeregten O-Atomen, (O¹D), mit Wasserdampf, wobei die O-Atome wiederum bei Sonneneinstrahlung aus der Photolyse von Ozon entstehen.

WIE HOCH IST DER STROMVERBRAUCH?

 WIE HOCH IST DER STROMVERBRAUCH?

Das Airsteril Gerät sollte im Dauerlauf eingesetzt werden, da nur dann eine kontinuierliche Reinigung der Luft erfolgt. Der Stromverbrauch liegt bei 0,05 Kilowattstunden (kWh).

WIE HOCH IST GERÄUSCHBELASTUNG?

 Wie hoch ist die Geräuschbelastung?

Man muss unterscheiden zwischen Geräten mit und Geräte ohne Lüfter. Die Produkte ohne Lüfter sind absolut geräuschlos und eignen sich für kleinere Räume (bis 25m²) oder zum Betrieb in Klassenräumen. Die Luft wird durch thermische Konvektion eingezogen. Die Geräteserien mit elektrischem Lüfter sind stärker, können größere Räumlichkeiten in kürzerer Zeit reinigen. Einher geht, dass sie nicht absolut geräuschlos sind. Der Geräuschpegel beträgt 30 Dezibel.

Ein Kühlschrank ist etwa 55 dB laut, ein normales Gespräch wird mit 65 dB geführt.

ENTSTEHT AUCH FORMALDEHYD?

 Entsteht auch Formaldehyd?

Es wird immer wieder vor gefährlichen Nebenprodukten gewarnt, die in Verbindung mit Ozon entstehen können. Unter anderem wird die krebserregende Verbindung Formaldehyd genannt.

Anfang 2021 wurde daher vom Hersteller eine unabhängige Laborprüfung der AIRsteril® Technologie beim ECO-Institut Germany GmbH in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse, die auch von einem namhaften deutschen Prüflabor überprüft und bestätigt wurden, haben ergeben, dass die Ausgangskonzentration von Formaldehyd (655µg/m3) innerhalb von 24 Stunden um 87% verringert wurde. Die Endkonzentration im Raum betrug 84µg/m3.

Es wurden weder krebserregende noch genverändernde Stoffe in der behandelten Luft nachgewiesen. Der Einsatz von AIRsteril® Geräten ist effektiv und es besteht zu keiner Zeit eine Gesundheitsgefahr.

Alle Zertifikate und Studien können jederzeit angefordert werden.

WAS IST MIT POLLEN?

 Was ist mit Pollen?

Die Airsteril® Technologie zerstört alle organischen Verbindungen, wozu auch Pollen oder Schimmelsporen gehören. Daher ist der Einsatz von Airsteril Geräten gerade für Allergiker und Heuschnupfen-Betroffene besonders geeignet.